Mittwoch, 2. August 2017

Rezension zu „Fairy Tail, Band 9“ von Hiro Mashima


Rezension zu
„Fairy Tail, Band 9“
von Hiro Mashima







Cover: Carlsen


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.04.2011
Aktuelle Ausgabe : 22.04.2011
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551796196
Flexibler Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Heutzutage organisieren sich die Magier in den unterschiedlichsten Gilden. Diese werden vom Rat der Magier überwacht, denn es gibt auch schwarze Schafe unter ihnen. Einige sind in zwielichtige Machenschaften verstrickt. Nach dem erbitterten Kampf gegen Phantom Lord muss die Gilde von Grund auf neu aufgebaut werden - ebenso wie Lucy, die sich immer noch bittere Vorwürfe macht. Nun will sie endlich ihrem Vater gegenübertreten, der so viel Unheil über ihre Gefährten gebracht hat...

Meine Meinung:

Nachdem ich ja nun durch meinen 10-jährigen Sohn etwas auf den Geschmack gekommen bin, haben wir uns gemeinsam gleich über die nächste Manga-Reihe hergemacht. Zu zweit macht es einfach mehr Spaß. Wobei ich sagen muss, dass mein Sohn von einem größeren Fieber befallen wurde als ich. Ich stehe den Mangas nicht mehr so ablehnend gegenüber und gemeinsam macht es wirklich Spaß sie ab und zu zu lesen. Zu meinem Lieblingsgenre werden sie sich allerdings nicht entwickeln. Aus der Bewertung spricht zumeist die Meinung meines Sohnes.

Die Geschichte gefällt meinem Sohn unheimlich gut. Sie ist sowohl spannend und voller Action als auch sehr lustig und steckt voller Magie. Eine tolle Kombination. Es macht riesigen Spaß, die Geschichte immer weiter zu verfolgen. Obwohl mein Sohn eigentlich noch etwas jung für die Reihe ist, ist sie auch für ihn leicht verständlich und nachvollziehbar.

Den Vergleich vieler mit One Piece können wir nicht bestätigen. Wir lesen gerade beide Reihen und sie sind abgesehen vom Zeichenstil, der sich ähnelt, von der Story her komplett verschieden. 

Fairy Tail ist eine Magiergilde, in der es anders zugeht als in anderen Gilden. Denn hier muss man sich nicht an Regeln halten. Dies führt zu manchem Chaos bei den Aufträgen.

Ein spannendes Abenteuer. Abwechslungsreich, vielseitig und voller lustiger und packender Ideen. Immer wieder treten neue Figuren auf und sorgen für viel Unterhaltung und Vielfalt.

In diesem Teil steht Lucy mehr im Vordergrund, wir erfahren viel über sie und ihre Verbindung zu einer gewissen Person. Weniger Action und Kämpfe, was nach den aufreibenden letzten Bänden aber nicht schlecht ist. Dafür gab es viel zu lachen.

Die Figuren sind teilweise überzogen dargestellt, was aber ihre Originalität und das Besondere ausmacht. Sie haben ihre Ecken und Kanten.

Der Zeichenstil gefällt uns auch sehr gut. Bewegungen werden mit Wörtern untermauert und sind sehr detailliert gezeichnet. Die Figuren sind sehr witzig dargestellt.

Eine tolle, spannende, lustige und grandiose Geschichte über Freundschaft und Abenteuer. Wir werden die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. 

Fazit:

Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen