Freitag, 4. August 2017

Rezension zu „No Return 1: Geheime Gefühle“ von Jennifer Wolf


Rezension zu
„No Return 1: Geheime Gefühle“
von Jennifer Wolf


Cover: Impress



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.06.2017
Aktuelle Ausgabe : 01.06.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603262
E-Buch Text 226 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

**Bandboys in Love**
Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, sehr emotional, fesselnd, locker, leicht, flüssig und schnell zu lesen. Einfühlsam und bildgewaltig hat mich die Autorin gepackt. Das Buch hat von der ersten Seite an einen unheimlichen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich den Reader nicht mehr weglegen. Ich habe die Geschichte regelrecht inhaliert. Ich habe mit dem Lesen dieses ersten Teils bewusst bis kurz vorm Erscheinungstermin der Fortsetzung gewartet, damit ich direkt weiterlesen konnte.

Dem Leser muss allerdings klar sein, dass es sich hier um Gay-Romance handelt mit all ihren Problem und Facetten. Wer nichts von gleichgeschlechtlicher Liebe lesen möchte, sollte die Finger von diesem Roman lassen.

Der Autorin ist es wunderbar gelungen die Emotionen, Tonys inneren Kampf, seine Sorgen und Ängste, seine Unsicherheit, seine tief verwurzelten Schuldgefühle in Worte zu packen und einfühlsam, gefühlvoll und mitreißend an den Leser zu transportieren. Ich habe in jeder Minuten mit Tony gehofft, gelitten, vor Wut gezittert, habe mit ihm geliebt, mich geängstigt und seine Eltern verflucht. Seine Gefühle waren zum Greifen nah.

Die Charaktere sind sehr liebevoll, facettenreich und sehr plastisch und anschaulich gezeichnet. Auch die Nebencharaktere, die anderen Bandmitglieder sind sehr unterschiedlich und vielseitig. Sie bringen viel Abwechslung und Farbe in die Handlung. Ich mochte sie alle sehr gerne. Tony ist mir besonders ans Herz gewachsen, ebenso Drew.

Über die Handlung und die Charaktere möchte ich nichts verraten. Erstens will ich nicht spoilern oder irgendetwas zerreden. Lernt Tony, Drew und die Band selbst kennen und lieben. Sie sind es allemal wert von euch entdeckt und geliebt zu werden.

Ich bin völlig begeistert, hingerissen, berauscht, entzückt, beeindruckt ,aber auch  bestürzt, bewegt und erschüttert. Die Geschichte ist fesselnd, mitreißend, gefühlvoll, einfühlsam, packend, ausdrucksvoll, grandios, einnehmend, romantisch, charmant, humorvoll, überzeugend, dramatisch, faszinierend, sexy, spritzig, spannungsreich, leidenschaftlich, intensiv und ergreifend. Sie hat mich aber auch nachdenklich gestimmt, da sie mit all ihren Facetten leider sehr real und authentisch ist.

Ich bin restlos begeistert von der Reihe, einfach grandios. Ich liebe Anton :-) Ein absolutes Lesehighligt!

Fazit:

Ein berührender, emotionaler und fesselnder Roman. Absolute Leseempfehlung!
 
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen